Vida Nueva Logo

Aktuelles

Neuigkeiten

Dezember-Rundbrief 2015

Der Januar-Rundbrief 2015 ist online: Rundbrief, Dezember 2015
Rundbrief zum Download: << Rundbrief Dezember 2015 >>

Januar Rundbrief 2015

Der Januar-Rundbrief 2015 ist online: Rundbrief, Januar 2015
Rundbrief zum Download: << Rundbrief Januar 2015 >>

Artikel in der Lippstädter Tageszeitung "Der Patriot" vom 17.01.2014 über VIDA NUEVA ist erschienen

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

auf Initiative von Frau Scherberich-Rodriguez ist in der Lippstädter Zeitung "Der Patriot" (der größten Tageszeitung im Wirtschaftsraum Lippstadt) ihr Artikel über "unser" Centro VIDA NUEVA am 17.01.2014 erschienen.

Für die Veröffentlichung wie auch für die Erlaubnis den Artikel auf unserer Homepage einstellen zu dürfen möchten wir uns hiermit im Namen des Centro VIDA NUEVA und vor allem im Namen der Kinder sowie unseres gemeinnützigen Vereins "Hilfe für VIDA NUEVA e.V." herzlich bedanken!

Den Artikel könnt Ihr/können Sie hier lesen.
<< Artikel im "Der Patriot" vom 17.01.2014 >>


Januar Rundbrief 2014

Der Januar-Rundbrief 2014 ist online: Rundbrief, Januar 2014
Rundbrief zum Download: << Rundbrief Januar 2014 >>

SEPA-UMSTELLUNG AM 01.02.014

Liebe Freunde/Freundinnen und Unterstützer/innen von VIDA NUEVA,
vorab möchte wir uns bei allen Spendern ganz herzlich bedanken und wünschen allen ein frohes neues Jahr 2014, auf das alle Ihre/Eure Wünsche sich erfüllen und Vorhaben gelingen mögen!

Damit Ihre/deine Spende/n auch zukünftig korrekt ankommen, bitten wir die für den 01.02.2014 seitens der von allen Geldinstituten und Banken bereits angekündigte Veränderung der Bankverbindungsdaten durch die "SEPA-Umstellung" zu beachten.

Unsere Bankverbindungsdaten lauten dann wie folgt:

Hilfe für VIDA NUEVA e.V.

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE29 3005 0110 1005 4222 49

BIC-/SWIFT-Code: DUSSDEDDXXX

Spende für: VIDA NUEVA

Bitte zukünftig nur noch diese Kontodaten für Überweisungen nutzen!

Nochmals vielen lieben Dank!

Marlene Pérez Alvarez
Ute Scherberich Rodriguez

Abriss und Neubau des Küchentraktes

Dank der Karl Bröcker Stiftung können wir den Abriss und Neubau des Küchentraktes realisieren.
Die Arbeiten haben bereits im März 2013 begonnen.
Über den Stand der Arbeiten kann man sich gerne in der Bildergalerie informieren.

<< Bilder vom Neubau des Küchentraktes >>

<< Bilder vom Abriss der Küche >>


Hintergrund:
Vor zwei Jahren finanzierten die Schmitz-Stiftungen in Düsseldorf die Einrichtung einer Holzwerkstatt. Im Herbst 2012 konnte Frau Scherberich Rodriguez zusammen mit Herrn Tuschen, Fotograf bei der Lippstädter Zeitung “Der Patriot”, von der umfangreichen und qualifizierten Arbeit im Zentrum Vida Nueva überzeugen (siehe diverse Artikel auf unserer Homepage). Ältere Schülerinnen und Schüler arbeiten nicht nur in der Holzwerkstatt sondern produzieren zusammen mit einem Bäcker Brötchen und Muffins, die an ein benachbartes Restaurant verkauft werden. Dort absolvieren auch einige der Jugendliche ein Praktikum und helfen bei dem Eindecken der Tische und bei vorbereitenden Arbeiten in der Küche. Ein Schüler wurde fest übernommen und arbeitet in der Küche und im Service.
Die “Bäckerei” wurde provisorisch in dem Raum, in dem zuvor die Volontäre untergebracht wurden, eingerichtet. Die eigentliche Küche befindet sich in einem alten Gebäudeteil aus Lehm und mit einem Strohdach, das einzustürzen droht. Aus diesem Grund wurde dieses Gebäude gesperrt.
Insgesamt fehlt also der Einrichtung momentan eine Küche nicht nur für die Bäckerei sondern auch für den Kochunterricht und die Zubereitung von Milch und gelegentlich für Speisen zu Festen und Aktivitäten.
Das alte Gebäude musste abgerissen werden und wird jetzt ganz neu gebaut. Dabei wird nun eine kleine Bäckerei mit einem Imbiss erstellt. So können zukünftig die Backwaren an das Restaurant und auch an die Bevölkerung in der Nachbarschaft verkauft werden. Die Zone, in der das Zentrum liegt, hat sich in den letzten Jahren industriell entwickelt, und zunehmend haben sich Geschäfte gegründet. Menschen, die in der Nachbarschaft wohnen, würden sicher die Backwaren kaufen, am Mittag vielleicht auch einen kleinen Imbiss bestellen. Damit hat das Zentrum nun eine weitere Möglichkeit, eigene Einnahmen zu erwirtschaften. Zudem können wir dann auch wieder Volontäre für die therapeutischen Arbeiten aus Deutschland unterbringen.

Sonder-Rundbrief November 2012

Der Sonder-Rundbrief November 2012 ist online: Sonder-Rundbrief, November 2012
Rundbrief zum Download: << Sonder-Rundbrief November 2012 >>

Artikel über den Besuch des Centros von Ute Scherberich und Herrn Tuschen im Oktober 2012

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

Ute Scherberich-Rodriguez hat unser Centro VIDA NUEVA im Oktober 2012 zusammen mit Herrn Dieter Tuschen besucht. Herr Tuschen arbeitet im "Der Patriot" als Fotograf und in der Technik. Er bringt zudem die Zeitung “Herz und mehr” vom gleichnamigen Verein aus mit heraus.
In dieser Zeitung ist damals nach Weihnachten auch der Artikel mit dem Spendenaufruf erschienen
Über den Besuch sind insgesamt 5 Artikel im "Der Patriot" erschienen.

Für die Unterstützung, den Besuch unseres Centros, die Veröffentlichung wie auch für die Erlaubnis die Artikel auf unserer Homepage einstellen zu dürfen möchten wir uns hiermit im Namen des Centro VIDA NUEVA und vor allem im Namen der Kinder sowie unseres gemeinnützigen Vereins "Hilfe für VIDA NUEVA e.V." herzlich bedanken!

Link zur Spendenzeitung und Artikel:

<< Artikel in der Spendenzeitung "Hilfswerk Neue Bildpost_Herz und mehr" vom 26.10.2012 "Die Arbeit des Zentrums hat uns ueberzeugt! >>

Link zum Video:

<< Video in der Spendenzeitung "Hilfswerk Neue Bildpost_Herz und mehr" >>

Link zur Bildergalerie:

<< Bildergalerie in der Spendenzeitung "Hilfswerk Neue Bildpost_Herz und mehr" >>

Weitere Artikel könnt Ihr/können Sie hier lesen.

<< Artikel von Ute Scherberich-Rodriguez "Rollatoren im Gepäck" >>

<< Artikel von Ute Scherberich-Rodriguez "In Lima das Projekt NEUES LEBEN besucht" >>

<< Artikel von Ute Scherberich-Rodriguez "Ein Praktikum im Restaurant als Chance" >>

<< Artikel von Ute Scherberich-Rodriguez "Flinke Hände rollen Teigkugeln" >>

Artikel in der Spendenzeitung "Hilfswerk Neue Bildpost_Herz und mehr" vom 27.12.2011 über VIDA NUEVA ist erschienen

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

auf Initiative von Frau Scherberich-Rodriguez ist in der Spendenzeitung "Herz und mehr" ein Artikel über "unser" Centro VIDA NUEVA am 27.12.2011 erschienen, der von Herrn Dieter Tuschen verfasst wurde.

Für die Veröffentlichung wie auch für die Erlaubnis den Artikel auf unserer Homepage einstellen zu dürfen möchten wir uns hiermit im Namen des Centro VIDA NUEVA und vor allem im Namen der Kinder sowie unseres gemeinnützigen Vereins "Hilfe für VIDA NUEVA e.V." herzlich bedanken!

Den Artikel könnt Ihr/können Sie hier lesen.

<< Artikel in der Spendenzeitung "Hilfswerk Neue Bildpost_Herz und mehr" vom 27.12.2011 >>
.

Artikel in der Lippstädter Tageszeitung "Der Patriot" vom 24.12.2011 über VIDA NUEVA ist erschienen

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

auf Initiative von Frau Scherberich-Rodriguez ist in der Lippstädter Zeitung "Der Patriot" (der größten Tageszeitung im Wirtschaftsraum Lippstadt) ein Artikel über "unser" Centro VIDA NUEVA am 24.12.2011 erschienen, der von Herrn Thomas Felder verfasst wurde.

Für die Veröffentlichung wie auch für die Erlaubnis den Artikel auf unserer Homepage einstellen zu dürfen möchten wir uns hiermit im Namen des Centro VIDA NUEVA und vor allem im Namen der Kinder sowie unseres gemeinnützigen Vereins "Hilfe für VIDA NUEVA e.V." herzlich bedanken!

Den Artikel könnt Ihr/können Sie hier lesen.
<< Artikel im "Der Patriot" vom 24.12.2011 >>
.

Dezember-Rundbrief 2011

Der Dezember-Rundbrief 2011 ist online: Rundbrief, Dezember 2011
Rundbrief zum Download: << Rundbrief Dezember 2011 >>

Neue Bilder aus unserer Behindertenwerkstatt sind online

Neue Bilder aus unserer Behindertenwerkstatt sind online.

Von kleinen selbst gefertigten Tafeln bis hin zu Tischen und Bänken werden mittlerweile in der neuen Werkstatt hergestellt.

<< Neue Bilder aus unserer Behindertenwerkstatt >>
.

Neue Bilder von Annika Schulte und Cosima Hummel

<< Neue Bilder von Annika Schulte und Cosima Hummel >>
.

Januar-Rundbrief 2011

Der Januar-Rundbrief 2011 ist online: Rundbrief, Januar 2011
.

Artikel in der RP Düsseldorf vom 20.12.2010 über VIDA NUEVA ist erschienen

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

in der Rheinischen Post Düsseldorf ist ein Artikel über "unser" Centro VIDA NUEVA und unseren gemeinnützigen Verein "Hilfe für VIDA NUEAV e.V." am 20.12.2010 erschienen.

Für die Veröffentlichung möchten wir uns hiermit im Namen des Centro VIDA NUEVA und vor allem im Namen der Kinder sowie unseres Vereins herzlich bedanken!

Den Artikel könnt Ihr/können Sie hier lesen.

<< Artikel RP vom 20.12.2010 >>
.

1. Bericht von Annika Schulte+Cosima Hummel ist online

1. Bericht von Annika Schulte und Cosima Hummel

VIDA NUEVA-KALENDER 2011 kann bestellt werden

Liebe Freunde und Unterstützer von VIDA NUEVA

Unsere VIDA NUEVA-Kalender sind inzwischen gedruckt und freuen sich darauf, bestellt zu werden.

Ihr/Sie könnt/können Sie bestellen bei

Ute Scherberich-Rodríguez
Tel.: 02941-202392
Besser über ute.scherberich-rodriguez@freenet.de

und Marlene Pérez Brockert
Tel.: 0211 / 98 55 905
newlife@VIDA-NUEVA.de

Kosten: Kalender 10,-Euro zzgl. Porto, die auf unser Vereinskonto eingezahlt werden können.

Stadtsparkasse Düsseldorf
Kontoinhaber:
Hilfe für VIDA NUEVA e.V.
BLZ 300 501 10
Konto 100 542 22 49

Stichwort: Kalender

Vielleicht könnt ihr/können Sie auch ein wenig Werbung für unseren Kalender machen.

Hier kann man ihn sich ihn schon mal ansehen
<< VIDA NUEVA-Kalender Monate 01 - 06 >>
und
<< VIDA NUEVA-Kalender Monate 07 - 12 >>

Der gedruckte Kalender hat das Format DIN-A4.
.

September-Rundbrief 2010

Der September-Rundbrief 2010 ist online: Rundbrief, September 2010.

Abschlussbericht von Sandro Castellana ist online ...

Abschlussbericht von Sandro Castellana

Abschlussbericht von Johanna Wagner ist online

Abschlussbericht von Johanna Wagner

Abschlussbericht von Steffi Weißer ...

Abschlussbericht von Steffi Weißer

Anerkennung der Gemeinnützigkeit unseres Vereins "Hilfe für VIDA NUEVA e.V."

Liebe Freunde / Freundinnen und Unterstützer/innen von VIDA NUEVA !

Es gibt wieder Neuigkeiten über “unser” Centro VIDA NUEVA
und unseren Verein ”Hilfe für VIDA NUEVA e.V.”
zu berichten!

Wie bereits in unserem “Dezember-Rundbrief 2009” erwähnt, haben wir einen eigenen Verein Namens “Hilfe für VIDA NUEVA e.V.” zur Unterstützung der Kinder und Jugendlichen “unseres” Centros VIDA NUEVA gegründet.
Am 28.12.2009 erhielten wir endlich die “amtliche” Anerkennung der Gemeinnützigkeit, die ab dem 01.01.2010 gültig ist.<< Vereinssatzung und Anerkennung >>

Wir sind nun berechtigt, zukünftig Zuwendungsbescheinigungen auszustellen.
Das bisherige Spendenkonto beim Kreiskirchenamt in Soest wird in naher Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wir möchten Sie daher bitten, Ihre zukünftigen Spenden auf das folgende neue Konto
zu überweisen:

NEUE BANKVERBINDUNG SPENDENKONTO:
Kontoinhaber: Hilfe für VIDA NUEVA e.V.
Bank: Stadtsparkasse Düsseldorf
BLZ: 300 501 10
Konto-Nr.: 100 542 2249

Die Spenden, die in diesem Jahr noch auf das “alte” Spendenkonto eingehen, werden selbstverständlich an das Centro weitergeleitet.
Das kann natürlich dazu führen, das Spender für ihre Spenden, die Sie dieses Jahr teilweise auf das “alte” Konto und teilweise auf das neue Vereinskonto eingezahlt haben, auch von beiden Einrichtungen ihre Zuwendungsbescheinigungen erhalten werden.

Um den Vorgang für Sie zu erleichtern, gibt es für Sie ein am PC-ausfüllbares “Spendenantragsformular” (Einzugsermächtigung) als PDF-Datei.

Hier geht’s zu den aktuellen Spenden- und /oder Patenschaftsantragsformularen

<< SPENDENANTRAG >> und << PATENSCHAFTSANTRAG >> .


In diesem Formular sind bereits schon die neuen Kontodaten eingetragen.
Dies soll für Sie eine Erleichterung der Überweisungsänderung darstellen, in dem Sie sich den Gang zu ihrer Bank sparen, den wir für Sie erledigen, wenn Sie es möchten.

Sie brauchen dafür nur Folgendes zu tun:
- das Formular ausfüllen
- unterschreiben
- in einen frankierten Umschlag stecken und an unsere Vereinsadresse senden.

Hilfe für VIDA NUEVA e.V.
Marlene Pérez Alvarez
Frankensteiner Str. 28
40231 Düsseldorf


Im Namen unseres Centros VIDA NUEVA sagen wir herzlichen Dank!
Auch weiterhin wird Ihre Spende zu 100 % für VIDA NUEVA eingesetzt.

Liebe Grüße
Ute Scherberich-Rodriguez
Marlene Pérez Alvarez

Hilfe für VIDA NUEVA e.V.
Vereinsregister Düsseldorf - VR 10073
Vorstände:
Ute Scherberich-Rodriguez Benites
Linda Marlene Pérez Alvarez
Hilfe-fuer-VIDA-NUEVA-eV@vida-nueva.de

1. Bericht von Steffi Weißer ist online ...

1. Bericht von Steffi Weißer

1. Bericht von Johanna Wagner ist online

1. Bericht von Johanna Wagner

1. Bericht von Sandro Castellana ist online ...

1. Bericht von Sandro Castellana

1. Bericht von Christine Golz ist online ...

1. Bericht von Christine Golz

Dezember-Rundbrief 2009

Der Dezember-Rundbrief 2009 ist online: Rundbrief, Dezember 2009.

Abschlussericht von Susann Köhler ist online ...

Abschlussericht von Susann Köhler

2. Bericht von Katharina Schröer und Susann Köhler ist online ...

2. Bericht von Katharina Schröer und Susann Köhler

1. Bericht von Susann Köhler und Katharina Schröer ist online ...

1. Bericht von Susann Köhler und Katharina Schröer

Abschlussericht von Stefanie Schumacher ist online ...

Abschlussbericht von Stefanie Schumacher

2. Bericht von Nina + Stefanie ist online ...

2. Bericht von Stefanie Schumacher + Nina Walpuski

Rundbrief Dezember 2008

Der Dezember-Rundbrief 2008 ist online: Rundbrief, Dezember 2008.

3. Bericht von Nora Hölzer ist online ...

3. Bericht von Nora Hölzer

2. Bericht von Nora Hölzer ist online ...

2. Bericht von Nora Hölzer

NEUE Patenschafts- und Spendenantragsformulare sind online ...

<< PATENSCHAFTSANTRAG >> und << SPENDENANTRAG >>
kann man jetzt hier online downloaden

Liebe Freunde/innen und Unterstützer/innen von VIDA NUEVA!

In diesem Jahr leisten “unsere neuen” Volontärinnen eine beeindruckende Arbeit und unterstützen das Centro hervorragend!

Ihre und die Arbeit der Lehrer und Helfer im Centro und das weitere Geschehen im Centro haben sie anhand von Berichten und zahlreichen Fotos ausführlich dokumentiert (und wollen dies gerne fortführen), was wir Euch / Ihnen nicht vorenthalten möchten!

Das alles war und ist aber nur durch Ihre/Eure Hilfe möglich, die wiederum auf Ihr/Euer Vertrauen in unseren Freundeskreis und die Arbeit von VIDA NUEVA beruht. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich persönlich bedanken. Gleichzeitig möchte ich Sie/Euch bitten uns als Freund/in treu zu bleiben und die Fortführung dieser Arbeit zu ermöglichen. Inzwischen hat unser Freundeskreis, der ja kein eingetragener Verein ist und rein auf privater Initiative beruht, weite Kreise gezogen und besteht nicht nur mehr aus Leuten, die über direkte Kontakte zu Perú und dem Zentrum eine enge Beziehung zu VIDA NUEVA haben. Gemeindemitglieder der reformierten Gemeinde Soest, Arbeitskollegen/innen, Freunde/innen, Bekannte und Verwandte von Freundeskreismitgliedern sowie Physio- und Ergotherapeuten/innen und Ärzte/innen, die unsere Briefe in den Fachzeitschriften wie z.B. der KG- und Physio-Zeitschrift << physioonline >> lesen stoßen zu uns. Es wäre schön, wenn der Kreis auch in diesem Jahr weiter wächst und wir weitere Aufgaben in VIDA NUEVA unterstützen könnten.

Wie die meisten bereits wissen, finanziert sich das Centro zu 98% nur aus Spenden, die zu 100% alleine dem Centro und somit den Kindern zugute kommen. VIDA NUEVA bewegt sich aber immer in einem sehr enggefassten finanziellen Rahmen.

Aus diesem Grunde haben die derzeit im Centro arbeitenden Volontärinnen eine Idee vorgeschlagen, die wir Euch/Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Auszug aus dem << 2.ten Bericht von Jenny Osthöver und Sandra Weber und 1.ten von Sarah-Lonja Pallasch >>:

“...Da es zudem an Spendern mangelt, suchten wir nach einer weiteren Möglichkeit, die Schule finanziell zu unterstützen und kamen auf die Idee, Patenschaften für die Kinder einzurichten. Der Pate soll dadurch einen persönlichen Bezug zu einem Kind bekommen und wird über dieses mit Berichten und Fotos fortlaufend informiert. Das Geld (z.B. 20 Euro im Monat) geht jedoch an die Schule, damit es allen Kindern zu Gute kommt und jemand, der keinen Paten hat, nicht benachteiligt wird ..”

Diesen Vorschlag haben wir gerne aufgegriffen, mit dem Kreiskirchenamt Soest/Arnsberg abgestimmt und entsprechende Spendenformulare entwickelt, die direkt ausgedruckt und handschriftlich ausgefüllt oder direkt am PC ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben werden können.

Anschließend braucht es nur noch an das Kreiskirchenamt Soest/Arnsberg per Post versendet werden.
Schön wäre es, wenn wir zur Info eine Kopie erhalten könnten, damit die Spender / Paten auch die entsprechenden Berichte und Bilder zeitnah erhalten.

Diese Formulare sind in Form von “PDF-Dateien” als "ausfüllbare PDF-Online-Formulare" “Spendenantrag” bzw. “Patenschaftsantrag” aufzurufen.

<< PATENSCHAFTSANTRAG >> und << SPENDENANTRAG >> hier online downloaden und / oder ausfüllen.

Hierfür benötigt man zum lesen und ausfüllen der Formulare lediglich den Arcobat Reader, der kostenlos im Internet heruntergeladen werden kann.
<< DOWNLOAD Acrobat Reader >>

Einen Teil der Kinder, die der Unterstüzung bedürfen und das Centro VIDA NUEVA besuchen, haben wir fotografiert. Die fröhlichen Gesichter können << HIER >> angeschaut werden.

In diesem Sinnen einen ganz herzlichen Gruß!
Ihr VIDA NUEVA - TEAM

.

Abschlussbeicht von Katharina von Schultzendorf ist online ...

Abschlussbericht von Katharina von Schultzendorff

1. Bericht von Nora Hölzer ist online ...

1. Bericht von Nora Hölzer

4. Bericht von Katharina von Schultzendorf ist online ...

Abschlussbericht von Franziska Kenk

Abschlussbericht von Franziska Kenk ist online ...

Abschlussbericht von Franziska Kenk

Dezember-Rundbrief 2007

Der Dezember-Rundbrief 2007 ist online: Rundbrief, Dezember 2007.

2. Bericht von Franziska, 3. Bericht von Katharina und Monika ist online ...

2. Bericht von Franziska Kenk, 3. Bericht von Katharina von Schultzendorff und Monika Müller

1. Bericht von Franziska Kenk, 2. Bericht von Katharina von Schultzendorff und Monika Müller ist online ...

1. Bericht von Franziska Kenk, 2. Bericht von Katharina von Schultzendorff und Monika Müller

3.ter Bericht von Sara Lonja Pallasch ist online...

3. Bericht von Sara Lonja Pallasch

1. Bericht von Katharina von Schultzendorff und Monika Müller ist online ...

1. Bericht von Katharina von Schultzendorff und Monika Müller

Abschlußbericht von Nora Gerstenmberg ist online ...

Abschlußbericht von Nora Gerstenmberg

Abschlußbericht von Anabel Lomba ist online ...

Abschlußbericht von Anabel Lomba

Abschlußbericht von Jenny Osthöver ist online ...

Abschlussbericht von Jenny Osthöver

Abschlußbericht von Sandra Weber ist online ...

Abschlussbericht von Sandra Weber

Patenschafts- und Spendenantragsformulare sind online ...

<< PATENSCHAFTSANTRAG >> und << SPENDENANTRAG >>
kann mann jetzt hier online downloaden

Liebe Freunde/innen und Unterstützer/innen von VIDA NUEVA!

In diesem Jahr leisten “unsere neuen” Volontärinnen eine beeindruckende Arbeit und unterstützen das Centro hervorragend!

Ihre und die Arbeit der Lehrer und Helfer im Centro und das weitere Geschehen im Centro haben sie anhand von Berichten und zahlreichen Fotos ausführlich dokumentiert (und wollen dies gerne fortführen), was wir Euch / Ihnen nicht vorenthalten möchten!

Das alles war und ist aber nur durch Ihre/Eure Hilfe möglich, die wiederum auf Ihr/Euer Vertrauen in unseren Freundeskreis und die Arbeit von VIDA NUEVA beruht. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich persönlich bedanken. Gleichzeitig möchte ich Sie/Euch bitten uns als Freund/in treu zu bleiben und die Fortführung dieser Arbeit zu ermöglichen. Inzwischen hat unser Freundeskreis, der ja kein eingetragener Verein ist und rein auf privater Initiative beruht, weite Kreise gezogen und besteht nicht nur mehr aus Leuten, die über direkte Kontakte zu Perú und dem Zentrum eine enge Beziehung zu VIDA NUEVA haben. Gemeindemitglieder der reformierten Gemeinde Soest, Arbeitskollegen/innen, Freunde/innen, Bekannte und Verwandte von Freundeskreismitgliedern sowie Physio- und Ergotherapeuten/innen und Ärzte/innen, die unsere Briefe in den Fachzeitschriften wie z.B. der KG- und Physio-Zeitschrift << physioonline >> lesen stoßen zu uns. Es wäre schön, wenn der Kreis auch in diesem Jahr weiter wächst und wir weitere Aufgaben in VIDA NUEVA unterstützen könnten.

Wie die meisten bereits wissen, finanziert sich das Centro zu 98% nur aus Spenden, die zu 100% alleine dem Centro und somit den Kindern zugute kommen. VIDA NUEVA bewegt sich aber immer in einem sehr enggefassten finanziellen Rahmen.

Aus diesem Grunde haben die derzeit im Centro arbeitenden Volontärinnen eine Idee vorgeschlagen, die wir Euch/Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Auszug aus dem << 2.ten Bericht von Jenny Osthöver und Sandra Weber und 1.ten von Sarah-Lonja Pallasch >>:

“...Da es zudem an Spendern mangelt, suchten wir nach einer weiteren Möglichkeit, die Schule finanziell zu unterstützen und kamen auf die Idee, Patenschaften für die Kinder einzurichten. Der Pate soll dadurch einen persönlichen Bezug zu einem Kind bekommen und wird über dieses mit Berichten und Fotos fortlaufend informiert. Das Geld (z.B. 20 Euro im Monat) geht jedoch an die Schule, damit es allen Kindern zu Gute kommt und jemand, der keinen Paten hat, nicht benachteiligt wird ..”

Diesen Vorschlag haben wir gerne aufgegriffen, mit dem Kreiskirchenamt Soest/Arnsberg abgestimmt und entsprechende Spendenformulare entwickelt, die direkt ausgedruckt und handschriftlich ausgefüllt oder direkt am PC ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben werden können.

Anschließend braucht es nur noch an das Kreiskirchenamt Soest/Arnsberg per Post versendet werden.
Schön wäre es, wenn wir zur Info eine Kopie erhalten könnten, damit die Spender / Paten auch die entsprechenden Berichte und Bilder zeitnah erhalten.

Diese Formulare sind in Form von “PDF-Dateien” als "ausfüllbare PDF-Online-Formulare" “Spendenantrag” bzw. “Patenschaftsantrag” aufzurufen.

<< PATENSCHAFTSANTRAG >> und << SPENDENANTRAG >> hier online downloaden und / oder ausfüllen.

Hierfür benötigt man zum lesen und ausfüllen der Formulare lediglich den Arcobat Reader, der kostenlos im Internet heruntergeladen werden kann.
<< DOWNLOAD Acrobat Reader >>

Einen Teil der Kinder, die der Unterstüzung bedürfen und das Centro VIDA NUEVA besuchen, haben wir fotografiert. Die fröhlichen Gesichter können << HIER >> angeschaut werden.

In diesem Sinnen einen ganz herzlichen Gruß!
Ihr VIDA NUEVA - TEAM

.

2.ter Bericht von Anabel, Nora und Sara ist online ...

2.ter Bericht von Anabel Lomba, Nora Gerstenberg und Sara-Lonja Pallasch

2.ter Bericht von Jenny, Sandra und 1.ter von Sarah ist online ...

2.ter Bericht von Jenny Osthöver, Sandra Weber und 1.ter von Sarah-Lonja Pallasch

1.ter Bericht von Anabel Lomba und Nora Gerstenberg ist online ...

1.ter Bericht von Anabel Lomba und Nora Gerstenberg

Bewerbungen von Volontären/innen

Leider nehmen wir aus administrativen und organisatorischen Gründen bis auf Weiteres keine Bewerbungen für ein Volontariat bei VIDA NUEVA mehr an.
Wir möchten alle Bewerber/innen bitten, zurzeit keine Anfragen mehr zu stellen.

Es wird rechtzeitig auf dieser Homepage bekannt gegeben, wenn sich dies wieder ändern wird.

Neue Bilder von Jenny, Sandra und Sara-Lonja sind online

Neue Bilder von Jenny, Sandra und Sara-Lonja

Abschlussbericht von Melanie Sennert ist online ...

Abschlussbericht von Melanie Sennert

1.ter Bericht von Sandra Weber und Jenny Osthöver ist online ...

1.ter Bericht von Sandra Weber und Jenny Osthöver

2.ter Bericht von Stephanie und Iris ist online ...

2.ter Bericht von Stephi & Iris

Eine Email von Lea Vogler ...

Email von Lea Vogler, Dezember 2006.

Dezember-Rundbrief 2006

Der Dezember-Rundbrief 2006 ist online: Rundbrief, Dezember 2006.

1.ter Bericht von Iris und Stephie ist online ......

1.ter Bericht von Iris & Stephie

Ein neuer Bericht von Melanie Sennert ist online ....

3.ter Bericht von Melanie Sennert

Ein neuer Bericht von Verena Schmalz ist online ....

2.ter Bericht von Verena Schmalz

Ein neuer Bericht von Verena Schmalz ist online ....

1.ter Bericht von Verena Schmalz

Ein neuer Bericht von Melanie Sennert ist online ....

2.ter Bericht von Melanie Sennert

Neue Bilder von Verena Schmalz

Bilder davon sind . H I E R . zu sehen!

Ein neuer Bericht von Melanie Sennert ist online ....

1.ter Bericht von Melanie Sennert

Ein neuer Bericht von Lea Vogler und Julia Pepping ist online ...

Abschlußbericht (4.ter Bericht) von Lea Vogler und Julia Pepping

Ein neuer Bericht von Julia Pepping ist online ...

3.ter Bericht von Julia Pepping

Ein neuer Bericht von Lea Vogler ist online ...

3.ter Bericht von Lea Vogler

Ein neuer Bericht von Julia Pepping ist online ...

2.ter Bericht von Julia Pepping

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ...

Abschlußbericht (6. Bericht) von Michael Hielscher

Ein neuer Bericht von Lea Vogler ist online ...

2.ter Bericht von Lea Vogler

Neue Hemden für die Kinder ...

Neue Hemden für die Kinder

Ein neuer Bericht von Julia Pepping ist online ...

1.ter Bericht von Julia Pepping

Einreisebestimmungen in die USA

Einreisebestimmungen in die USA (auch bei Transit) Stand 2005/2006.

Ein neuer Bericht von Denise Lange ist online ...

Abschlussbericht (5.ter Bericht) von Denise Lange

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ist online ...

5.ter Bericht von Michael Hielscher

Ein neuer Bericht von Lea Vogler ist online ...

1.ter Bericht von Lea Vogler

Ein Bollerwagen für das Centro ist angekommen ...

Ein "Bollerwagen" für das Centro wurde von Silke Langweiler, einer ehemaligen Volontärin gespendet.

Bilder davon sind . H I E R . zu sehen!

Eine neue Volontärin ist im Centro ...

Lea Vogler ist am Montag, 29.05.2006 im Centro angekommen und wurde auch von Denise und Michael herzlich aufgenommen und mit den Örtlichkeiten vertraut gemacht ...

Bilder davon sind . H I E R . zu sehen!

Ein neuer Bericht von Denise Lange ist online ...

4.ter Bericht von Denise Lange

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ist online ...

4.ter Bericht von Michael Hielscher

Rundbrief Mai 2006

Der Mai-Rundbrief ist online: Rundbrief, Mai 2006.

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ist online ...

3.ter Bericht von Michael Hielscher

Ein neuer Bericht von Denise Lange ist online ...

3.ter Bericht von Denise Lange

Muttertag im Centro

Bilder davon sind . H I E R . zu sehen!

13. Jahrestag des Centros

Bilder davon sind . H I E R . zu sehen!

Ein neuer Bericht von Denise Lange ist online ...

2.ter Bericht von Denise Lange

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ist online ...

2.ter Bericht von Michael Hielscher

Michael Hielscher hat neue Schuhe für die Kinder des Centros mitgebracht

Michael Hielscher hat neue Schuhe für die Kinder des Centros mitgebracht !!


Ein HOLA aus dem fernen Peru !

Lieber Spender !

Ich wollte mich heut recht herzlich für die Schuhspende im Namn der Kinder, sowie im Namen vom Zentrum "VIDA NUEVA" bedanken und Ihnen diese Bilder zukommen lassen. Mein Namen ist Michael Hielscher und arbeite jetzt hier im Zentrum für vier Monate als Physiotherapeut.

Ich hoffe die Bilder gefallen Ihnen, es war ein recht lustiges Erlebnis, als es darum ging die Schuhe zu verteilen, die Kinder haben sich wirklich gefreut und manche Kinder hatten neue Schuhe auch dringend notwendig. Ich hatte auch schon Gelegenheit, Einblick in die Haushalte der Kinder zu bekommen, sicherlich Bilder die man so schnell nicht wieder vergessen wird. Bilder von einer Armut wie man sie aus Deutschland nicht kennt. Da versteht man ganz schnell, dass einfach die finanziellen Mittel fehlen, um anständige Schuhe zu kaufen, wenn es doch noch an so vielen anderen Dingen fehlt. Die Eltern haben sich auch tausendmal bedankt und sind froh nun gute Lederschuhe für den anstehenden Winter für ihre Kinder zu haben.

Dies ist nur ein kleines GRACIAS, aber ganz GROSS gemeint und ich hoffe Sie darin bestärkt zu haben, auch weiterhin, wenn es Ihnen möglich ist, Schuhe für die Kinder von "VIDA NUEVA" zu sammeln.

Mit ganz lieben Grüßen aus dem warmen Peru

Michael Hielscher

zu den Bildern ... >>> .

Ein neuer Bericht von Michael Hielscher ist online ...

1.ter Bericht von Michael Hielscher

Ein neuer Bericht von Denise Lange ist online ...

1.ter Bericht von Denise Lange ist online ...

Bilder von den neuen Volontären Denise Lange und Michael Hielscher

... Denise und Michael bei ihren Therapien mit den Kindern ...
... zu den Bildern ... >>> .

Physiotherapie in Peru

Physiotherapie in Peru - ein Bericht von Ingeborg Neubauer und Heiko Jahn, erschienen
in der Zeitschrift "physiopraxis 10/04", die es freundlicherweise erlaubte diesen Artikel hier
veröffentlichen zu dürfen!
www.thieme.de/physioonline

Ergotherapie in Peru

Als ErgotherapeutIn in Peru - ein Bericht von Heiko Jahn.

NEUE Gepäckbestimmungen (u.a. bei DELTA-Airlines)

WICHTIGE INFO:
Wie uns (leider) mitgeteilt wurde, haben sich ab Anfang Februar 2006 die Gepäckbestimmungen (u.a. bei DELTA-Airline) zum Nachtil geändert.
Bei Delta-Airlines ist es jetzt so, dass lediglich 2 x 23 kg + Handgepäck mitgenommen werden dürfen.

Ihr könnt es unter dem folgenden Link (Homepage der Delta-Airlines) nachlesen
. < zur Homepage DELTA-AIRLINES > .

Auszug:
"Checked Baggage
You can check two bags per passenger free of charge.

Each bag must:

Weigh 50 pounds (22.5 kg) or less.
Not exceed 62 inches when you total length plus width plus height.
Exceptions:

Passengers traveling to or from Key West, Florida are limited to one checked bag.
The free weight allowance is 70 pounds (32 kg) for tickets purchased in Brazil or Japan.
With the exception of original factory-sealed boxes that will be accepted on a standby basis, we do not accept boxes as checked baggage to Central or South America (except Brazil, Mexico, and Chile) at any time of the year.


Des Weiteren sind die Gepäckbestimmungen nicht aller Fluggesellschaften "Online" einzusehen, weshalb immer vor Buchung im Reisebüro nachgefragt werden muss.
Die meisten Airlines behalten sich in der Regel bis zur Ticketaustellung, eine evtl. Änderung bzw. Anpassung der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" vor.


FLUGGESELLSCHAFTEN:

AMERICAN AIRLINES (Freigepäck) < zur Homepage AMERICAN AIRLINES > .
BRITISCH AIRWAYS (Freigepäck)[ < zur Homepage BRITISCH AIRWAYS > .
KLM (Freigepäck) < zur Homepage KLM-AIRLINES > .
IBERIA < zur Homepage IBERIA-AIRLINES > .

Gepäckbestimmungen bei Delta-Airlines

WICHTIGE INFO:
Wie uns mitgeteilt wurde, scheinen ein paar Reisebüros die Gepäckbestimmungen
z. B. der Dela-Airlines für Flüge nach Peru nicht zukennen.
Bei Delta-Airlines ist es so, dass, wenn man nur nach USA fliegt, lediglich
2 x 23 kg mitgenommen werden dürfen.
Fliegt ihr aber über die USA (u.a.) nach Peru, gelten andere Bestimmungen.
Hier gilt die Regelung, dass 2 x 32 kg plus Handgepäck mitgenommen werden dürfen.

Ihr könnt es unter dem folgenden Link (Homepage der Delta-Airlines) nachlesen
. < zur Homepage DELTA-AIRLINES > .

Auszug:
"Baggage:
Items should not weigh more than 50 lbs. (approx. 22.5kg).*
*The free allowance is up to 70 pounds (32kgs) for the following cities:

Peru: Lima

Brazil: All Cities
Dominican Republic:
Punta Cana, Santa Domingo, Santiago
El Salvador: San Salvador
Guatemala:
Guatemala City
Japan: All Cities
Mexico: Guadalajara, Mexico City
Nicaragua: Managua"

.

Rundbrief November 2005

Der November-Rundbrief ist online: Rundbrief, November 2005.

Und es gibt einen neuen Bericht von Christine Thomsch und Julia Heiduck:
Volontärsbericht von Christine Thomsch und Julia Heiduck

Ein neuer Bericht von Julia Heiduck ist online ... speziell über die Kinder des Centros

Bericht von Julia Heiduck

Ein neuer Bericht von Ingrid Schäffeler ist online ...

Bericht von Ingrid Schäffeler

Der neue Wagen ist da!!

Seid Juli 2005 ist endlich für die Kinder der neue Wagen im Centro ...
Bilder sind . H I E R . zu sehen!

Rundbrief Februar 2005

Der Februar-Rundbrief ist online: Rundbrief, Februar 2005.

Das neue Heim der Volontäre

Seid Ende Dezember 2004 ist das neue Heim für die Volontäre oberhalb der 2001 fertiggestellten Sanitäranlagen fertig.

Bilder sind . H I E R . zu sehen!

Rundbrief November 2004

Der November-Rundbrief ist online: Rundbrief, November 2004.

Rundbrief Mai 2004

Der Mai-Rundbrief ist online: Rundbrief, Mai 2004.

Ein sehr großer Wunsch ging in Erfüllung

Gott sei Dank, das Transportproblem konnte nun endlich gelöst werden. Am 15. März 2004 ging unser großer Wunsch nach einem Fahrzeug für Vida Nueva in Erfüllung. Welch ein Glück und welch eine Freude! Die eigentliche Idee war, einen VW-Bus zu kaufen. Wie schon in früheren Rundbriefen erwähnt gibt es immer mal Probleme mit den peruanischen Behörden und deren Gesetze. Dieses Mal wurde durch eines dieser Gesetze der Kauf eines Busses vereitelt. In Lima existieren und fahren viel zu viele Personenbusse. Wie einige schon erleben durften, ist das Verkehrschaos unvorstellbar groß. Ohne Autorisation bewegen sich in Lima Massen von Kleinbussen. Um diese Situation zu verändern, wurde das Gesetz erlassen, dass keine Personenbusse mehr verkauft werden dürfen. Hinzu kam die Tatsache, dass niemand im Centro einen Bus-Führerschein besitzt.
Nachdem wir die Strecken, die zu fahren sind, geprüft haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass ein Kombiwagen ausreichend ist und sein muss. Es ist nie möglich, alle Kinder auf einmal zu holen bzw. nach Hause zu bringen. Es hat sich als praktikabel erwiesen, 3-4 Schüler abzuholen, die dann simultan Physio-, Ergo- und Sprachtherapie erhalten und gemeinsam wieder zurücktransportiert werden. Ein Kombi erwies sich auch als ideal, um die Volontärinnen und das nicht unerheblich Gepäck aus Deutschland mit den Rollstühlen, Medikamenten und vielen anderen Hilfsmitteln zu transportieren. Wir haben jetzt ein ideales Auto und sind sehr sehr dankbar.
Ein sehr wichtiger Faktor war, einen Chauffeur unseres Vertrauens zu finden. Mit großem Glück konnte der Vater von Antony für diese Arbeit gewonnen werden. Señor Najarro ist sehr zuverlässig und pünktlich und ist seinerseits froh diese Arbeitsstelle bekommen zu haben.
Günstig für uns war weiterhin, dass wir die Steuern, die normalerweise beim Kauf eines PKW’s anfallen, uns erlassen wurden.
Wir konnten 52% des regulären Kaufpreises sparen. Der lange Weg durch alle möglichen Instanzen der peruanischen Bürokratie hat dann dazu geführt, dass wir nur 48% des Marktwertes unseres Kombi’s gezahlt haben. Der Wagen ist sicher und in sehr gutem Zustand. Auf unserer Webseite werden Sie bald die Kaufdokumente, ein Foto und vieles mehr sehen können.

10jähriges Jubiläum in Vida Nueva

Am 26.4. feiert das Zentrum sein 10jähriges Bestehen. Verschiedene Aktionen und Veranstaltungen sind im gesamten Monat April in Vida Nueva geplant. Genaueres findet sich im neuen Rundbrief.
Der deutsche Freundeskreis möchte den Menschen im Zusammenhang mit dem 10jährigen Bestehen einen Kleinbus schenken. Dafür werden zur Zeit Spenden gesammelt. Verschiedene Aktionen in Schulen, Gemeinden, Institutionen werden zu diesem Zweck auch hier in Deutschland veranstaltet.
Zur Zeit arbeiten wir an einer kleinen Festschrift für das Zentrum zum Jubiläum. Wir erbitten von den ehemaligen Volontärinnen noch Beiträge dazu.

Rundbrief Dezember 2002

Der Dezember Rundbrief ist online: Rundbrief, Dezember 2002.

Und es gibt einen neuen Bericht von Dagmar Ohlwein: VIDA NUEVA ESPECIAL

Besuch von Frau Pérez

Frau Marlene Pérez, Leiterin der Schule Vida Nueva, ist seit Mittwoch, den 2.10.02 für 3 Monate in Deutschland. Sie wird die Zeit nutzen, um in Deutschland ehemalige Volontäre/innen und Mitglieder des Freundeskreises zu besuchen. In der ein oder anderen Stadt wird sie auch Diavorträge über das Projekt halten und dieses vorstellen. Sollte jemand noch einen Vortrag organisieren können, wende er sich bitte an Ute Scherberich-Rodriguez, Te.: 02941-202392.

Besuch von Frau Pérez

Frau Pérez hat einen längeren Aufenthalt in Deutschland geplant. Nachdem es zunächst Schwierigkeiten mit dem Visum gab, scheint sie jetzt Ende September kommen zu können. Sie wird voraussichtlich 3 Monate bleiben. Wie auch bei ihrem Besuch vor 2 Jahren wird sie die Gelegenheit nutzen, Freunde aus dem Förderkreis in Deutschland zu besuchen und das Zentrum Vida Nueva vorzustellen. Wenn jemand die Möglichkeit hat, einen Vortrag über Vida Nueva zu organisieren oder die Gelegenheit nutzen möchte, mit Frau Pérez in Deutschland Kontakt aufzunehmen, kann sich bei mir melden. Ich bitte aber um Meldung per mail(scherberich.rodriguez@t-online.de) und nicht per Telefon. Ich würde mich freuen, wenn Frau Pérez ihr Projekt an einigen Stellen vorstellen könnte.

Neue Anschaffungen

Vor einigen Monaten wurde ein Teil der Dächer der beiden Schulgebäude durch ungewöhnlich starke Regenfälle beschädigt. Inzwischen konnten die Dächer repariert werden.
Die letzten Besucher, Günther Viehs und Dieter Brockert, konnten dem Zentrum aus Deutschland einen Rollstuhl und eine zusammenklappbare Behandlungsliege mitbringen.
Trotz einiger Schwierigkeiten mit dem Zoll konnten diese Spenden ohne Gebühren eingeführt werden. Nun muss die Behandlung in der Krankengymnastik nicht mehr auf Matten auf dem Fußboden stattfinden. Das erleichtert die Arbeit ungemein. Wir freuen uns über die Neuigkeiten und danken den entsprechenden Spendern.

Brief von Frau Pérez

Während der letzten 9 Jahre haben wir viel Freude und Zufriedenheit erfahren, und wir haben eine Menge erreicht.Dies wäre aber nicht möglich gewesen, wenn wir nicht ein klares Ziel für unsere Schüler/innen vor Augen gehabt hätten und wenn wir nicht mit Ihrer Hilfe hätten rechnen können.Ohne die Hilfe von den vielen Menschen aus dem Freundeskreis, an die dieser Breif gerichtet ist, wäre Vida Nueva auch heute noch nur ein schöner Traum.
Ich kann nicht alle Namen derjenigen nennen, die uns in den letzten Jahren geholfen und uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Es wären zuviele.
Ich möchte Ihnen allen aber danken, dass sie uns geholfen haben
- nach den humanistischen und christlichen Prinzipien alle Personen unabhängig davon, was sie besitzen oder was sie können, zu achten
- solidarisches Handeln zu ermöglichen
- unsere Arbeit aus Liebe zum anderen zu tun
- uns für die Schwächsten und Bedürftigsten einzusetzen und ihre Integration durch unsere Arbeit zu fördern
- die personelle Erweiterung der Schüler, Eltern und Lehrer, die mit uns zusammenarbeiten, zu ermöglichen
-eine harmonische, vertrauensvolle und kooperative Arbeitsatmosphäre zu schaffen und in einem Klima der Liebe, der Freiheit und der Offenheit zu leben
-unsere Arbeit mit Verantwortung und Ehrlichkeit zu erfüllen

Für all das und vieles mehr bedanke ich mich auch im Namen aller Kinder, Jugendlichen, Eltern, Lehrer, Therapeuten und Volontäre, die gleichermaßen Teil von Vida Nueva sind,

herzlichst Ihre Marlene Pérez

Belegung durch Volontärinnen

Aufgrund eines Berichts in der Fachzeitschrift Physiotherapie haben sich viele Interessierte Krankengymnastinnen gemeldet. Inzwischen habe ich die Rückmeldung aus Peru, dass Bewerberinnen bis März 2004 aufgenommen wurden. Bis dahin ist das Zentrum stets mit 2 deutschen Krankengymnastinnen belegt.

Die neuen Sanitäranlagen sind fertig!

Seid Ende November 2001 ist das neue Gebäude mit den Sanitäranlagen fertig.

Bilder sind . H I E R . zu sehen!

Nach oben